Was für ein Juni! Ich glaube, so viele Menschen wie in diesem Monat habe ich schon lange nicht mehr „in echt“ – also live und nicht per Videokonferenz – getroffen. Aber lies selbst…

Unser neues Auto ist da!!! Trotz Corona und Ukraine-Krieg ist die Lieferzeit von 6 Monaten der Wahnsinn! Wir hätten nicht gedacht, dass unser kleiner Mini Cooper wirklich im Juni 2022 kommt.

Die erste Fahrt war dann auch ganz schön aufregend. Ein e-Auto nutzt ja die so genannte Rekuperation, um Energie zurückzugewinnen und den Akku wieder aufzuladen. Durch das klassische „Fuß vom Gas“ lädt sich dein Auto also von selbst wieder auf. Das führt zu einer Veränderung im Fahrverhalten, ich fahre jetzt viel vorausschauender, nehme früher und langsamer den Fuß vom Gas (statt zu Bremsen) und gewinne so Energie zurück. Anfangs hatte ich jedoch noch nicht das Gefühl für´s Pedal und das führte zu dem ein oder anderen Nicker nach vorn.

Melli im Autohaus bei der Übergabe des neuen Mini

Wie sich Yoga auf deinen Schlaf auswirken kann

Ein weiteres Highlight war das tolle Feedback einer meiner Schülerinnen, die mir am Morgen nach dem Yoga-Kurs ein tolles Feedback geschickt hat.

Sie war zu Beginn der Stunde total müde und fertig und ist eigentlich nur aus Pflichtbewußtsein auf die Matte gegangen. Auch am Ende der Stunde war sie nicht viel besser drauf, was mir echt ein bißchen leid tat. Aber am nächsten Morgen kam dann dieses Feedback:

Schrrenshot aus Fitbit-App einer Schülerin; zeigt sehr gute Schlafqualität

Ist das nicht großartig??? Genau so soll Yoga sein!

Auch wenn dein innerer Schweinehund so gar nicht mitmachen will, praktiziere trotzdem! Yoga wirkt 😉

Ich bin froh und dankbar, für meine Schülerinnen so da sein zu können, dass sie so tolle Erlebnisse haben mit bzw. durch Yoga! I love my job!

Wo sind eigentlich Lungen- und Magen-Meridian?

Am 11. Juni war es endlich so weit. Der langersehnte Yin Yoga-Workshop mit Ranja Weis hat stattgefunden. Im Fokus standen der Lungen- und der Magen-Meridian. Ranja hat uns in ihrer unvergleichlichen Weise durch einen wunderbaren Tag geführt, ein perfekter Mix aus Theorie & Praxis.

Am Vormittag stand der Lungen-Meridian im Fokus. Wir haben eine schöne, intensive Yin-Praxis gemacht mit Übungen, die den Lungen-Meridian aktivieren. Anschließend gab es noch eine „praktische“ Theorie-Einheit. Mit Hilfe eines Klebebandes konnten wir in Partnerarbeit den Verlauf des Lungen-Meridians kleben.

Melli sitzend in einem Yoga-Raum

Der Nachmittag stand dann im Zeichen des Magen-Meridians. Auch hier hat Ranja uns wieder durch eine wunderschöne Praxis-Einheit geleitet und im Anschluss die Theorie erlebbar gemacht, in dem wir wieder in Partnerarbeit den Magen-Meridian visualisieren konnten. Insgesamt war es ein toller, sehr lehrreicher Tag, der noch lange in mir nachwirkt.

Und durch die Klebe-Sessions werde ich die Lage von Lungen- und Magenmeridian so schnell nicht mehr vergessen!

Der Weg ist das Ziel

Nach der ganzen Gartenarbeit im Frühjahr haben wir den Feiertag genutzt und haben mal wieder eine schöne Wanderung gemacht. Es tut soooo gut, durch die Natur zu streifen, die Seele baumeln zu lassen und sich zu bewegen.

Ich freue mich schon riesig auf unseren Sommerurlaub in Südtirol, in dem wir wieder gaaaaaanz viel Wandern werden. Und natürlich lecker essen und dolce vita!

Foto-Collage mit Bildern einer Wanderung in der Natur

Frauenquote? Männerquote!

In meinem Hauptjob sind jetzt so langsam alle wieder zurück aus dem Homeoffice, so das unsere Personalabteilung die ein oder andere „Welcome back-Aktion“ organisiert hat. Ich durfte eine Yoga-Pause anleiten. 20 Minuten dehnen, strecken und aktivieren, um Verspannungen im Schulter-/Nackenbereich sowie im Rücken zu lösen, das Stresslevel ein bisschen zu senken und Spaß zu haben.

Spaß hat es auf jeden Fall gemacht und alle waren sehr zufrieden. Mein persönliches Highlight: die Männerquote lag bei 45%! Das habe ich in meinem gesamten Yoga-Leben, sowohl als Schülerin als auch als Lehrerin, noch nicht erlebt und ich bin sehr stolz auf meine Kollegen!

Herz über Kopf

Juxhuuuuu, am 25. Juni fand mein erstes Live-Event in diesem Jahr statt! Vormittags ein FeetUp Yoga Workshop in Kooperation mit Sina von YogaHoop und nachmittags das Sommerfest für meine Yoga-Schülerinnen.

FeetUp? Hä? Beim FeetUp geht es darum, die Füße nach oben zu bringen, also eine Umkehrhaltung einzunehmen. Die bekannteste Umkehrhaltung ist der Kopfstand. Um diesen sicher zu lernen, hilft der FeetUp-Hocker. Insbesondere kurvige Frauen profitieren von diesem wunderbaren Hilfsmittel, da doch der Nacken vollkommen entlastet wird. Obwohl die ein oder andere Teilnehmerin ob ihres Gewichtes skeptisch war, haben am Ende alle selbständig – und stolz – im Kopfstand gestanden!

Yogaraum mit FeetUp-Hockern und einem Plakat im Hintergrund
Teilnehmerinnen des FeetUp Workshops stehen im Kopfstand vor einer Wand

Das Sommerfest am Nachmittag war dann ein Geschenk von mir an meine tollen Schülerinnen. Da wir uns ja normalerweise nur online sehen, war es umso schöner, live zusammen zu kommen, sich persönlich kennen zu lernen, zu quatschen und die ein oder andere Inspiration mitzunehmen. Wir haben HoopDance ausprobiert, verschiedene Faszien-Tools getestet und trotz 30 Grad eine richtig schöne Yogastunde gemacht.

Für mich war es ein persönliches Highlight, mal wieder live zu Unterrichten und HandsOn geben zu können – also Korrekturen mit der Hand und nicht nur über die Stimme.

Hach, und wenn ich dann auch noch so ein wunderbares Feedback bekomme, wie unten auf dem Bild, dann geht mir echt das Herz auf! Hatte ich schon erwähnt, dass ich meinen Job liebe?????!!!!!

Sehr positives Feedback einer Yoga-Schülerin
Melli mit einem HoopDance Reifen

Von fleißigen Bienchen und Blog-Artikeln

Beim Schreiben dieses Rückblogs ist mir erst aufgefallen, dass ich in diesem Monat echt fleißig war und gleich drei Blog-Artikel für mein asana-Lexikon geschrieben habe. Hier stelle ich klassische asanas in der Variante für kurvige Frauen vor. Im Juni erschienen sind:

Der Schulterstand

Das Krokodil

Der Sonnengruß

Wenn du wissen möchtest, welche asanas schon vorgestellt wurden, schau gern hier ins asana-Lexikon.

Welche asana darf ich dir als nächstes näher vorstellen? Ich freue mich auf deine Vorschläge!

Was sonst noch los war …

 

  • Pläne geschmiedet für den Herbst. Ich kann es schon mal anteasern: es wird wieder ein Detox-Yoga-Wochenende geben!
  • Kooperationsanfrage eines Coaches erhalten, die im Rahmen eines 3-monatigen Coaching-Programms auch Yoga anbieten möchte. Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut und bin gespannt, ob wir zusammenkommen. Das Konzept klingt prima… wenn es was wird, werde ich natürlich darüber berichten!

Im Juli freue ich mich auf…

Yoga trotz Übergewicht ist möglich

… ein baldiges Ende des Ukraine-Krieges

Ich wiederhole diesen Wunsch jetzt seit 4 Monaten. Irgendwann muss es doch mal soweit sein!!!!

Yoga trotz Übergewicht ist möglich

… Urlaub in Südtirol!!!!

Yoga trotz Übergewicht ist möglich

… schöne Sommerabende mit Freunden

Yoga trotz Übergewicht ist möglich

… meine erste Marma-Massage

Und das habe ich sonst noch gebloggt…